Baubeer und Heidelbeer – Marmelade

Blaubeeren Marmelade
Marmelade vom Feinsten.

Komisch die beiden, Blaubeere und Heidelbeere, heißen in Lettisch Mellene 😉
Ich habe einige Glas Marmelade gemacht. Mit Mellene, etwa 5% Zucchini und 25% Zucker, mehr nicht.
Diesmal sind einige Stücke drin und nach dem Gesetz müsste es Konfitüre heißen. Aber ist egal, es sind ja nur wenige Stücke.
Ich will noch ein vernünftiges Etikett machen und dann die Gläser bei Baltic-Things verkaufen. Es soll ein Test für andere Produkte, wie Moosbeeren (gehören aus zu den Heidelbeeren) und natürlich auch für nächstes Jahr sein.
Und warum steht auf dem Glas Blaubeeren und nicht Heidelbeeren? Ganz einfach, weil man nachher blaue Finger hat und keine heid…. 🙂

Life Endspiel gesehen…

Fußballspiel
Fußball jonglieren sagt man schon mal.

Alles nur eine Frage.
Ich habe mich geärgert, der Weltmeisterschaft nicht zeitnah mit laufenden Bildern in diesem Fall laufenden Fußballspielern folgen zu können. Die Rechte aus Lettland zur Ansicht von Übertragungen aus Brasilien von ARD oder ZDF sind nur Deutschen Zuschauern gestattet. Ich bin zwar Deutscher, gebe mich bei Zugriff auf zdf.de aber als Lette bekannt, denn da ist meine IP von der Lettischen Latvenergo AS (Stromversorger Lettlands) und der MCK in Talsi als Nutzer. Die „SIA Media Centrs Kurzeme“ (MCK) hat mit über WLAN mit ARD oder ZDF verbunden. Die geben mir dann zu merken, dass ich von hier aus alles anschauen kann, nur nicht die Weltmeisterschaft in Brasilien.
Das machen die mit moderner Technik. Ich habe zwischenzeitlich, passend zum Endspiel, aber eine Lösung gefunden und konnte das Endspiel in voller Länge sehen.
Ab und zu werde ich die Lösung verwenden, wenn ich einen Film sehen will, der nur für Deutsche sichtbar sein soll. Deutscher bin ich ja, nur nicht in Deutschland. Ein Lette wird sich wohl nicht unbedingt eine auf Deutsch kommentiertes Fußballspiel ansehen. 1. ist der nicht so in Fußball interessiert und 2. versteht der in der Regel nur Bahnhof (weil es kein Deutsch kann, das Lettchen). Daher verstehe ich die Logik des Verbieten ohnehin nicht genau. Es sei den der Zuschauen gerne woller, käme aus Österreich, Schweiz oder einer anderen Gegend wo man außerhalb Deutschlands Deutsch spricht ohne Deutscher zu sein, dann könnte ich die Regel verstehen. Aber für die paar Leute?
Es ist aber nur eine Regelung und kein striktes Verbot.
Besonders Google liebt es nicht, wenn sich meine IP ändert aus Sicherheitsgründen, kann ich mit der „neuen“ IP kein E-Mails von meine Gmail-Konto abholen. Google schickt eine E-Mail uns zeigt es noch auf den Portalen an, dass jemand Fremdes sich versucht hat einzuloggen. Hier erhält man eine Liste, wann man sich eingeloggt hat und wann es die falsche IP war.

Anzeige = reklama

27.Juni
Anzeige am 27.Juni. unter Verschiedenes.

Ich hatte eine Anzeige aufgegeben.
„Meklēju sadarbību ar galdnieku, darbinieku 2 dienām nedēļā un
grāmatvedi, kurš runā angļu vai vācu valodā. Tāl: 28654…“
Das heißt: Suche Zusammenarbeit mit Schreiner, Helfer 2 Tage in der Woche und einen Buchalter, die Englisch oder Deutsch sprechen. Tel.: 28654…
Erschienen ist: „Meklēju sadarbību ar galdnieku 2 dienām nedēļā un
grāmatvedi, kurš runā angļu un vācu valodā. Tāl: 28654…“
Das heißt: Suche Zusammenarbeit mit Schreiner 2 Tage in der Woche und einen Buchalter, die Englisch und Deutsch sprechen. Tel.: 28654…

Jetzt gingen einige E-Mails hin und her, wie jetzt eine richtige Anzeige erscheint. Den Schreiner benötige ich nicht mehr, da ich den anders gefunden habe.
Jetzt erscheint die Anzeige noch mal am 4.Juli und der Schreiner wird heraus genommen. Ich bin gespannt, was heraus genommen wird.